Aktuelle Nachrichten

Auch wenn ein Patient vor allem zum Zahnarzt kommt, um seine Schmerzen lindern oder seine Zähne korrigieren zu lassen, ist es von Vorteil, sich im Rahmen der Behandlung nicht ausschließlich auf die Zähne zu konzentrieren. Welche Vorteile es hat, den „Patienten als Ganzes“ zu sehen, erklären Nadja Tzinis und Dr. Marcus Striegel in ihrem Fachbeitrag in der aktuellen Ausgabe der Cosmetic Dentistry. Dr. Jan Hajto erläutert außerdem, warum „Veneers – eine wertvolle Ergänzung für jede Praxis“ sind, während Dr. Daniel H. Ward in seinem Beitrag verschiedene Schichttechniken und Materialien bei „natürlich wirkende Kompositen“ vorstellt. Ergänzt wird die aktuelle Ausgabe durch […]

» Lesen Sie diesen Artikel

Die DGKZ – Deutsche Gesellschaft für Kosmetische Zahn­medizin e.V. – ist seit ihrer Gründung 2003 eine Fach­gesellschaft, die den Blick nach vorn auf die Zukunftsperspektiven der Kosmetischen Zahnmedizin richtet. „Schönheit als Zukunftstrend“ ist mittlerweile in Teilen der Medizin und Zahnmedizin gelebte Gegenwart. Die Nachfragesituation im Dentalmarkt hat sich grundsätzlich verändert. Neben der Wiederherstellung natürlicher funktionaler Verhältnisse im Mund-, Kiefer- und Gesichtsbereich geht es den Patienten zunehmend um ästhetische Verbesserungen oder Veränderungen. Ähnlich wie im traditionellen Bereich der Schönheitschirurgie ist auch die moderne Zahnheilkunde in der Lage, dem Bedürfnis nach einem jugendlichen, den allgemeinen Trends folgenden Aussehen zu entsprechen. Gleich­zeitig eröffnen […]

» Lesen Sie diesen Artikel

ikostudio – stock.adobe.com

Die Qualität zahnärztlicher Leistungen wird zukünftig nach einem bundeseinheitlich geregelten Verfahren geprüft. Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat am 21. Dezember in Berlin eine Richtlinie beschlossen, in der die Grundsätze und Zuständigkeiten für Auswahl, Umfang und Verfahren der Qualitätsprüfungen mittels Stichproben geregelt werden. Ziel ist es, vergleichbare Ergebnisse zur Qualität der erbrachten zahnärztlichen Leistungen zu erhalten. „In Anlehnung an die Qualitätsprüfungs-Richtlinie für die vertragsärztliche Versorgung werden zukünftig auch in der vertragszahnärztlichen Versorgung stichprobenartige Überprüfungen der Versorgungsqualität durchgeführt. Hierzu richten die Kassenzahnärztlichen Vereinigungen Qualitätsgremien ein“, erläuterte Dr. Regina Klakow-Franck, unparteiisches Mitglied des G-BA und Vorsitzende des Unterausschusses Qualitätssicherung. „Bevor die Qualitätsprüfungen starten […]

» Lesen Sie diesen Artikel

Jürgen Klopp hat gut lachen: Der Trainer des FC Liverpool hat Ende des vergangenen Jahres seine Zähne aufhübschen lassen. Andere Spieler des Vereins haben es bereits vorgemacht. Auf der Pressekonferenz zum Spiel Spartak Moskau gegen FC Liverpool Anfang Dezember war Fußball wohl eher nebensächlich. Viel spannender war der neue Zahn-Look des FC Liverpool Trainers Jürgen Klopp. Statt leicht gelblich verfärbter und schiefer Zähne zeigt der ehemalige Fußballer nun ein makelloses Hollywoodlächeln. Es wird vermutet, er habe sich Veneers einsetzen lassen. Das Thema Zähne scheint jedenfalls bei FC Liverpool Methode zu haben. Auch Philippe Coutinho, Sadio Mane und Roberto Firmino sind […]

» Lesen Sie diesen Artikel

Turnusgemäß hat Dr. Jens Voss/Leipzig zum 01.01.2018 das Amt des Präsidenten der 2003 gegründeten Deutschen Gesellschaft für Kosmetische Zahnmedizin e.V. (DGKZ) von Dr. Jürgen Wahlmann/Edewecht übernommen. Das Vorstandsmitglied der DGKZ studierte von 1986 bis 1991 Zahnmedizin an der Universität Würzburg. Kurz nach dem Staatsexamen und der Approbation folgte die Promotion zum Dr. med. dent. Von 1992 bis 1993 war er als Sanitätsoffizier Zahnarzt bei der Bundeswehr Lütjenburg, 1993 bis 1994 als Zahnarzt in Anstellung tätig (Zahnarztpraxen Aschaffenburg und Frankfurt am Main). Im Jahr 1994 gründete er die Zahnarztpraxis am Brühl in Leipzig mit dem Tätigkeitsschwerpunkt ästhetische Zahnmedizin. Verschiedene Weiterbildungen sowie […]

» Lesen Sie diesen Artikel

„cosmetic dentistry“ ist die interdisziplinäre Fachzeitschrift für High-End-Zahnmedizin. Seit Veröffentlichung der Erstausgabe im Jahre 2003 hat sie sich als beliebter Abo-Titel im deutschen Dentalmarkt etabliert. Neben der Wiederherstellung oder Verbesserung natürlicher funktionaler Verhältnisse im Mund-, Kiefer- und Gesichtsbereich wird es zunehmend Nachfrage zu darüber hinausgehenden kosmetischen und optischen Verbesserungen oder Veränderungen geben. In der Kombination verschiedener Disziplinen der Zahnheilkunde eröffnen sich völlig neue Möglichkeiten. Die neue Nachfragesituation stellt für den Behandler eine Herausforderung dar, bei der ihn die Fachzeitschrift „cosmetic dentistry“ informativ unterstützt. Das inhaltlich anspruchsvolle Magazin richtet sich an alle, die besonderes Interesse an hochwertigen ästhetischen Lösungen haben. Ästhetisch-kosmetisch […]

» Lesen Sie diesen Artikel

Wie lange Zahnfüllungen halten, darauf haben neben der Füllungsart und dem Material auch das Zahnpflegeverhalten und der persönliche Lebensstil einen wesentlichen Einfluss. Forscher der Universität Pitsburgh haben jetzt herausgefunden, dass Alkohol – wie auch Nikotinkonsum ihren Beitrag zur Haltbarkeit einer Füllung beitragen. Demnach werden zwei Jahre nach der Füllungstherapie bei Patienten mit erhöhtem Alkohol- oder Nikotinkonsum die Füllungen eher brüchig oder gehen verloren. Die vollständigen Ergebnisse der Studie wurden jüngst im Fachmagazin Frontiers in Medicine publiziert. Die Wissenschaftler fanden des Weiteren heraus, dass beim „Versagen der Füllung“ das Füllmaterial – wie Amalgam oder Komposit – keine Relevanz hat. Quelle: EurekAlert, […]

» Lesen Sie diesen Artikel

© © thank you for shopping/Shutterstock.com

Die kosmetische Zahnheilkunde entwickelt sich immer weiter. Das zeigt auch Dr. Martin Jaroch in seinem Beitrag zum von ihm entworfenen Konzept Short Concept of orthodontic Treatment (SCOT) in der aktuellen Ausgabe der cosmetic dentistry. Zudem widmen sich Dr. Thomas Verbeck und Zahntechnikermeister Wilfried Kapusta in ihrem Artikel „Zahnimplantate – Von der Planung im Team zum ästhetischen Gesamterfolg“ der Versorgung von zahnlosen Patienten mit implantatverankertem Zahnersatz. Wie eine gute Mischung zwischen Funktionalität und stilvollem Design gelingen kann, zeigt das Praxisporträt dieser Ausgabe. Ebenso erfahren Leser, warum New York vor allem in der Weihnachtszeit eine Reise wert ist. Leser können bereits jetzt […]

» Lesen Sie diesen Artikel

Aktivkohle scheint in der Kosmetikindustrie gerade das Allheilmittel zu sein. Es gibt derzeit kaum ein Produkt, das ohne das schwarze Pulver auskommt. Auch die Lebensmittelindustrie greift diesen Trend nun auf. Neuster Auswuchs: Schwarzer Kaffee. Sieht unappetitlich aus, soll aber einen positiven Effekt auf die Zähne haben. Kaffeeliebhaber genießen nicht nur die wunderbare stimulierende Wirkung des Heißgetränkes, auch der Geruch und der bekannte dunkle Braunton gehören zum perfekten Erscheinungsbild. Der Nachteil von Kaffee ist allerdings, dass er bei regelmäßigem Verzehr die Zähne gelblich werden lässt. In einem New Yorker Café wurde jetzt Matte Black Latte entwickelt, der mit Kokosnuss-Asche versetzt ist. […]

» Lesen Sie diesen Artikel

Foto: Screenshot YouTube/KapanuAG

Wie das Ergebnis einer Zahnbehandlung aussehen wird, können Patienten künftig schon vor dem Eingriff ausprobieren. Dies dank eines „virtuellen Spiegels“, den das ETH-Spin-off Kapanu entwickelt hat. Stark abgenutzte, abgebrochene oder verfärbte Zähne werden meist als hässlich empfunden. Deshalb entscheiden sich viele Betroffene für eine kosmetische Zahnrekonstruktion, zum Beispiel mit Kronen oder Keramikschalen. Eine Veränderung an den Vorderzähnen beeinflusst jedoch auch das Aussehen des Gesichts stark. Damit Patienten sich vorstellen können, wie ihr neues Lächeln aussehen wird, macht man heute in der Regel zuerst einen Gipsabdruck des Gebisses. An diesen fügt ein Zahntechniker mit Wachs die zu ergänzenden Teile an und […]

» Lesen Sie diesen Artikel