Aktuelle Nachrichten

Die 17. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kosmetische Zahnmedizin e.V. (DGKZ) findet 2020 in Marburg statt. Die 2003 gegründete Fachgesellschaft setzt bei der Programmgestaltung und Themenauswahl besonders auf Vielfalt. Die 17. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kosmetische Zahnmedizin e.V. (DGKZ) findet am 15. und 16. Mai 2020 im Congresszentrum VILA VITA in Marburg statt. Unter dem Motto „Rot-weiße Ästhetik – State of the Art“ werden Referenten von Universitäten und erfahrene Praktiker mit den Teilnehmern die gegenwärtigen Trends in der modernen Zahnheilkunde und deren Herausforderungen im Praxisalltag diskutieren. Insbesondere wird Wert darauf gelegt, entlang des roten Fadens „Ästhetik“ eine möglichst große […]

» Lesen Sie diesen Artikel

Humorvolle Menschen haben spitze Nasen, selbstbewusste Personen große Ohren und sensible eine rundliche Gesichtsform. Physiognomiker sind der Überzeugung, ein Gesicht verrät viel über den Charakter eines Menschen. Gilt das auch für die Form der Zähne? Unter Akademikern zwar oft belächelt und als Pseudowissenschaft abgetan, zeigen mehr und mehr Studien zur Psycho-Physiognomik, was sich aus Gesichtsmerkmalen und -zügen herauslesen lässt. Auch die oberen Frontzähne 11 und 21 – die das Lächeln eines jeden Menschen prägen – sollen Eigenschaften preisgeben, wie The Epoch Times berichtete. Vier Zahnformen lassen sich unterschiedlichen Persönlichkeitstypen zuordnen: quadratisch, rechteckig, oval (abgerundete Kanten) und dreieckig (zum Zahnfleisch hin […]

» Lesen Sie diesen Artikel

Prof. inv. Dr. Jürgen Wahlmann/Edewecht, Vorstandsmitglied der DGKZ, übernahm per 1.Januar 2020 turnusmäßig vom bisherigen Präsidenten, Profesor Invitado University Sevilla Dr. med. dent. Martin Jörgens, die Führung der 2003 gegründeten Deutschen Gesellschaft für Kosmetische Zahnmedizin e.V. Prof. inv. Dr. Wahlmann machte sein Examen 1987 in Göttingen und ist seit 1989 niedergelassen in eigener Praxis in Edewecht. 2004 erwarb er den „Master in Aesthetics“ am Rosenthal Institute der New York University. 2005 gewann er die Goldmedaille in der AACD Smile Gallery in der Kategorie „Indirekte Restaurationen“ und ist seit 2014 zugelassen als Prüfarzt nach MPG/AMG. Neben seiner Referententätigkeit ist er auch […]

» Lesen Sie diesen Artikel

Warum bekommen Menschen nur ein Ersatzpaar an Zähnen, Reptilien und Fische im Laufe ihres Lebens hingegen mehrere? Englische Forscher scheinen des Rätsels Lösung gefunden zu haben. Hierfür untersuchten sie die Zahnentwicklung bei Mäusen. Im Gegensatz zu den meisten Säugetieren bekommen die kleinen Nager nämlich gar kein Ersatzgebiss. Wissenschaftler des King’s College London führten daher eine molekulare Analyse der Zahnentwicklung von Mäusen durch und verglichen diese mit der von Minischweinen. Sie fanden heraus, dass bei Mäusen die Wnt-Aktivität fehlt. Der Wnt-Signalweg ist eine bedeutende Signaltransduktion, die beim Wachstum tierischer Zellen eine wichtige Rolle einnimmt. Bekannt ist zudem, dass diese Wnt-Aktivität, an […]

» Lesen Sie diesen Artikel

Ein schönes Lächeln entsteht vor allem durch eine ideale Harmonie der roten und weißen Ästhetik. In der aktuellen Ausgabe der cosmetic dentistry wird diesem Thema besondere Aufmerksamkeit gewidmet. So zeigt Dr. Dominik Nischwitz, wie mithilfe von Keramikimplantaten der Frontzahnbereich optimal restauriert werden. Wie eine kombinierte Fluorosetherapie mit CAD/CAM und Bleaching zur einem schönen Lächeln führen kann, stellen Dr. Moritz Fabricio Müller, OÄ Dr. Yana Anastasova-Yoshida, Prof. Dr. Dr. Rüdiger Junker, MSc in einem weiteren Fachartikel dar. Ergänzt wird das Heft mit dem Porträt der Praxis von Dr. Steffen Remus aus Bamberg, wertvollen Tipps zum Thema Kommunikation innerhalb des Praxisteams von Bianca Rieken und Preiswerbung für Bleaching von Anna Stenger, LL.M sowie einem Nachbericht […]

» Lesen Sie diesen Artikel

Forschern ist es im Rahmen einer Studie gelungen, eine Kombination aus einem neuen Komposit und Adhäsiv zu entwickeln, das doppelt so lange halten soll wie bisherige Füllungen. Für das Komposit kam unter anderem Thiourethan zur Anwendung, welches auch in Autostoßstangen oder zum Schutz von Holzbalken eingesetzt wird. Thiourethan macht das Komposit widerstandsfähiger und schützt es besser vor dem Druck beim Kauen, sodass es seltener zum Bruch des Komposits kommt. Zusätzlich entwickelten die Forscher der OHSU School of Dentistry in Portland, USA, ein Adhäsiv, dessen Bestandteil – Methacrylamid – weniger anfällig für Bakterien, Enzyme und Wasser ist. Die Kombination aus Komposit […]

» Lesen Sie diesen Artikel

Oft stellt sich bei Restaurationen vor allem im Frontzahnbereich die Frage: Komposit oder Keramik? Dass es noch einen dritten Weg gibt, zeigt Dr. Björn Dziedo in seinem Fachartikel „Kunststoff im ästhetischen Bereich“ in der aktuellen Ausgabe der cosmetic dentistry. Zudem stellen Dr. Johanna Herzog und Dr. Marcus Striegel dar, wie man Restaurationen auch über einen Zeitraum von mehreren Jahren ohne größeren Aufwand in optimalem Zustand hält. Aber nicht nur ästhetische Fallberichte stehen in der aktuellen Ausgabe im Fokus. Welche Rolle spielt eigentlich das Praxisteam? Warum die Mitarbeiter das wertvollste Kapital einer Praxis sind, erläutert Dr. Michael Visse, während Dipl.-Betriebsw. Hans-Gerd […]

» Lesen Sie diesen Artikel

Kosmetische Zahnheilkunde wird immer interdisziplinärer. Kieferorthopädie, Parodontologie oder Prothetik – schöne Zähne bedeutet nicht nur weißere Zähne. Zahnärzte müssen sich heute umfassend aufstellen und weiterbilden, denn der Wunsch nach dem „Perfect Smile“ ist bei den Patienten so groß wie nie. Mit der Deutschen Gesellschaft für Kosmetische Zahnmedizin e.V. (DGKZ) gibt es in Deutschland seit nunmehr 16 Jahren eine Fachgesellschaft, die ihre Mitglieder nicht nur mit Fortbildungen unterstützt, sondern auch für ein gutes Netzwerk für Behandler und Patient sorgt. Professor Invitado Universität Sevilla Dr. Martin Jörgens, Präsident der DGKZ, stellt im Interview die Schnittstellen zwischen Kosmetischer Zahnmedizin und anderen (zahn)medizinischen Disziplinen […]

» Lesen Sie diesen Artikel

Nach 29 Jahren waren Hybrid-Composite-Füllungen noch zu 71,4 Prozent voll funktionsfähig Zahnfüllungen, die sich flexibel dem Abrieb der Zähne anpassen, halten länger als starre Füllungen. Das ist das Ergebnis einer prospektiven Langzeitstudie über 29 Jahre der Universitäten Jena und Witten/Herdecke. „Wir konnten erstmalig zeigen, dass Zähne mit einer Compositefüllung über lange Zeit nicht nur halten, sondern sogar immer besser werden“, fasst Prof. Dr. Peter Gängler, Leiter des ORMED – Institute for Oral Medicine an der Universität Witten/Herdecke, das Ergebnis zusammen. Die Forscher haben den Füllungen mit modernster Rasterelektronenmikroskopie auf den Zahn gefühlt, um Aussagen über die Passgenauigkeit und die unvermeidlichen […]

» Lesen Sie diesen Artikel

Ist man mit einem strahlend weißen Lächeln gesegnet, schreitet man automatisch optimistischer und selbstsicherer durch das Leben. Schiefe Zähne hingegen mindern bei Betroffenen nicht selten das Selbstwertgefühl und das Selbstbewusstsein. Doch hat das Tragen einer Zahnspange wirklich Einfluss auf unser Wohlbefinden und den späteren Erfolg, den wir vielleicht im Leben haben werden? Eine australische Studie versucht die Annahme zu widerlegen, dass die Korrektur schiefer Zähne in ein schönes Lächeln automatisch im Verlauf des Lebens das Selbstvertrauen stärkt. Die Studie, die von Dr. Esma Dogramaci und Prof. David Brennan von der Adelaide Dental School und dem Australian Research Centre for Population Oral […]

» Lesen Sie diesen Artikel

1 2 3 23